Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von -Spyrak- am Mo Dez 07, 2015 12:27 pm

Hey,
Neulich schaute ich Vikings weiter (übrigens eine gute Sendung, kann man sich mal erlauben!). In einer Szene waren die Wikinger gerade in England unterwegs und hatten ihr provisorisches Lager errichtet. Nette Zelte, einen einfachen Wehrzaun, Feuerstellen, solche Dinge halt. Und direkt dachte ich mir: Darauf hätte ich auch Bock!


Jetzt mal vom Design der Zelte, Wälle usw. abgesehen, gibt es hier natürlich ein paar Hindernisse:

1. Grundstück?

Wir brauchen natürlich einen geeigneten Ort. Natürlich könnte man sowas in jedem Wald errichten, dann wäre es aber auch öffentlich und jeder Depp dürfte da machen, was er wollte. Zudem ist solch eine Errichtung sicherlich illegal.
Wir brauchen also zumindest ein Privatgrundstück. Wie dieses Aussieht ist da natürlich egal, LARP entspricht ja keinem Waffengesetz oder so.
In der Nähe sollte es auch eine Toilette und fließend Wasser geben, aber lassen wir das erstmal nebensächlich.

Erste Konzepte und Überlegungen

Da wäre die Standdauer unserer Objekte: Wollen wir sie nur zeitweise errichten, sprich Zelte, einfache Wälle usw., oder wollen wir sie ganzjährig errichten? Aufgrund der Materialermüdung wird ein Zelt bestimmt nicht ein ganzes Jahr durchhalten, aber ich kenne mich da auch nicht gut genug aus, um ein Urteil fällen zu können. Die Zäune sind da weniger ein Problem, Holz ist da beständig genug und zudem muss so ein Zaun nicht Wasser abhalten oder Winden trotzen im Maße wie eine Zeltbahn.
Auch was wir genau errichten wäre so eine Frage.
Ein guter Anfang wäre sicherlich eine Feuerstelle und ein paar Zelte, dann einen Wall und dann langsam zu Hütten umrüsten. Wo wir auch schon bei der nächsten Auswahl sind:
Materialien.
Denn um so ein Lager zu errichten braucht man einiges an Holz, Seilen, Nägeln usw. Das kann entweder ins Geld gehen, oder wir roden selbst. Um aber roden zu dürfen braucht man wieder gewisse Berechtigungen und und und.
aber gehen wir mal nicht zu tief in die Materie:
Ich hätte auf sowas (IT versteht sich) auch richtig Lust und je nach Gegebenheiten in der Umgebung kann man damit bestimmt auch die Ein oder Andere Larpgruppe locken.
Wie sieht es mit euch aus?
avatar
-Spyrak-
Admin

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 06.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von Jorin Blauohr am Di Dez 08, 2015 7:13 pm

Ich finde die Idee richtig gut, so ein kleines Lager zu haben wäre sicher richtig klassen. Ich seh nur auch grade das Problem mit dem Grundstück. Grade was Kosten angehen.
Außerdem würde ich das ganze bei einem "mobilen" Lager belassen. Zum einen weil es durchaus Kosten spart und zum anderen, denke ich würde das besser zu den Vagabunden passen.
avatar
Jorin Blauohr
Vagabunde

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 06.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von ~Erec/ Tukar~ am Di Dez 08, 2015 7:43 pm

Wer Vikings Nich nicht kennt, sollte sich das mal anschauen!
Ich find die Idee echt gut. Ich stimme mit Jorin überein.
Aber solches Material muss auch bewegt und gelagert werden.
Somit fallen Kisten in der Fertigung, beim Transport, bei der Lagerung und vermutlich sogar bei der Nutzung an. In einer kleinen Gruppe wüsste Ich nicht wie man das bewerktstelligen soll.
avatar
~Erec/ Tukar~
Vagabunde

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 06.06.15
Alter : 20
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von Jorin Blauohr am Di Dez 08, 2015 8:09 pm

Jo da stimme ich dir auch zu Erec.
OT wäre das mit der Lagerung und dem Transport schon schwer, zumal wir das Thema Lagerung allgemein nochmal besprechen wollten, oder.
IT wäre so ein Vorhaben ja auch nur mit nem Wagen trasportierbar. Wenn so einen Wagen auch einfach nur fürs Ambiente hinstellen würde, fänd ich das schon grandios Very Happy

Um klein anzufangen, hatte ich mir persönlich auch überlegt, dass man sich ne Reiseausrüstung zusammenstellen könnte.
z.B. Ein Rucksack aus Leder oder Leinen auf einem Holzgestell, für Proviant, Geschirr, Besteck und Kleinigkeiten.
Und dazu dann noch ne zusammengerollte Decke.

Dann vielleicht auch noch ne Plane, mit der man dann eine Überdachung schaffen könnte. So könnte das ja auch schon ansatzweise zu einem kleinen Lager werden und wie Spyrak schon gesagt hatte, kann man das dann ja noch erweitern und verbessern.
avatar
Jorin Blauohr
Vagabunde

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 06.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von -Spyrak- am Di Dez 08, 2015 8:35 pm

Also ich finde Jorins Idee noch besser. Zumindest zum Beginn. Ich habe ja Einzelnen von Euch schonmal die Idee der Kohten erzählt:
Kohten sind IT-aussehende Rundzelte, die je aus 4 Kohtenblättern + 2 Stangen + Seile + Kohtenkreuz + Abdeckung gezaubert werden. Das interessante daran ist aber:
ein Kohtenblatt ist ebenfalls als Zelt nutzbar.
Ein Zelt aus einer Kohte nennt sich Kröte.
Ist man zu Zweit, so kann man die Kohtenblätter zu einen Log zusammenbauen.
Ist man 4 Personen, so baut man sich ne komplette Kohte.
6 von ihnen ergeben eine 6m Jurte (zumindest das Dach. Außenwände müssten hinzugefügt werden).
Ein Kohtenblatt lässt sich kompakt zusammenfalten. Als Stangen kann man Äste verwenden.
Die Dinger sehen zudem IT aus, da es mal die Behausungen von Normannenstämmen auf Lettland waren.
Und man kann sogar in ihnen ein Feuer machen.
Wir könnten für Kohten zusammenwerfen oder erst einmal welche irgendwo ausleihen.
Und so ein Kohtenblatt kann man dann auch leicht transportieren! Die Rucksäcke sind eine coole Idee, das Holzgestell ist auch sicherlich kein Problem und dann müsste man das ganze mit Stoff oder Leder beziehen.
Ein festes Lager können wir immernoch errichten, wenn wir mehr Leute sind.
avatar
-Spyrak-
Admin

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 06.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von ~Erec/ Tukar~ am Di Dez 08, 2015 9:00 pm

Klingt umsetzbar! (y)
Ich denke in Zukunft wäre das wirklich eine gute Sache und es wird auch denke Ich für gutes Ambiente sorgen.
avatar
~Erec/ Tukar~
Vagabunde

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 06.06.15
Alter : 20
Ort : Essen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von -Spyrak- am Di Dez 08, 2015 10:39 pm

Wenn man das mal recherchiert, findet man auch viele Beispiele aus Stoff. Aber zumindest der Boden und der Deckel sollte Wasserdicht und inpregniert sein. Ich hab hier einen Vorschlag dahingekrickelt



Kurze Erklärung: Die Idee des Holzgestelles ist nicht nur höhere Stabilität, sondern auch eine universelle Befestigungsmöglichkeit.
An dem höheren Holzgriff können z.B. auch während des Transportes Dinge gebunden werden oder Sachen zum trocknen gehängt werden. Die Tasche hängt über ein Molleähnliches Gurtsystem hinten über zwei Holzstreben fest. Das Holzgestell selbst hat dann ein Polster und Schnursystem um es über den Rücken zu tragen.
Unter der Tasche ist dann noch platz für Laken, Zeltteile, Decken, Stoffrollen usw.
Über maße hab ich mir noch keine Gedanken gemacht.

avatar
-Spyrak-
Admin

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 06.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von Jorin Blauohr am Mi Dez 09, 2015 12:12 am

Genau so hätte ich mir das auch vorgestellt.
Kraxe nennt man das Teil glaub ich, alternativ wäre eine weitere mittelalterliche Version, wenn man einige kleinere Taschen an die Streben bindet. Aber grundsätzlich kann das dann ja jeder selbst entscheiden.
avatar
Jorin Blauohr
Vagabunde

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 06.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von -Spyrak- am Mi Dez 09, 2015 8:08 am

Kannst du uns die Grundgerüste zimmern, wie du auch die Stühle gezimmert hast?
avatar
-Spyrak-
Admin

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 06.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von Jorin Blauohr am Do Dez 10, 2015 1:29 am

Muss ich mal sehen Wink
Ich beschäfftige mich dann nach Weihnachten damit
avatar
Jorin Blauohr
Vagabunde

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 06.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von -Spyrak- am Do Dez 10, 2015 9:09 am

Okay! Very Happy
In meinen Rucksack kommt auf jeden Fall eine Salami!
avatar
-Spyrak-
Admin

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 06.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von Jorin Blauohr am Sa Jan 02, 2016 1:00 pm

Ich denk mal die größte Überlegung, die man anstellen muss, wäre ob die Kruxe provisorisch aussehen soll oder richtig gezimmert. Das Bauprinzip ist grundsätzlich ja gleich.

avatar
Jorin Blauohr
Vagabunde

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 06.06.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Großprojekt - Das Dorf der Vagabunden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten